├ťBER KOSTENBLICK.DE
Mein Name ist Paul Winkler und ich betreibe diesen Online-Ratgeber seit dem Jahr 2017. Auf kostenblick.de erkl├Ąren wir zusammen mit gepr├╝ften Experten aus verschiedensten Lebensbereichen, welche Kosten normal sind. Alle Neugierigen erfahren hier mehr ├╝ber das Projekt und die Geschichte dahinter!

Was kostet der Lkw-F├╝hrerschein?

Das Wichtigste im ├ťberblick
  • Die Gesamtkosten f├╝r den LKW-F├╝hrerschein betragen zwischen 3.500,- und 10.000,- Euro.
  • Ben├Âtigen Sie die LKW-Fahrerlaubnis aus beruflichen Gr├╝nden, m├╝ssen Sie zus├Ątzlich eine Berufskraftfahrer-Qualifikation erwerben.
  • Der LKW-F├╝hrerschein muss alle f├╝nf Jahre verl├Ąngert werden (bei Klassen C1 und C1E Befristung erst ab dem 50. Lebensjahr).
  • Machen Sie aus beruflichen Gr├╝nden den LKW-F├╝hrerschein, k├Ânnen Sie von verschiedenen F├Ârderungen profitieren.
  • Wie sich die Kosten genau zusammensetzen und was Sie noch beachten m├╝ssen, erfahren Sie in diesem Ratgeber!

Ein Lkw-F├╝hrerschein (Klasse C/CE) ist teurer als ein F├╝hrerschein der Klasse B. Machen Sie den Schein jedoch nicht nur, weil Sie privat gro├če Fahrzeuge wie zum Beispiel ein Wohnmobil fahren m├Âchten, sondern um sich beruflich weiterzuentwickeln, k├Ânnen Sie gegebenenfalls von finanziellen F├Ârderungen profitieren.

F├╝r den Erwerb des F├╝hrerscheins der Klasse C/CE m├╝ssen Sie mindestens 3.500,- Euro einplanen.

F├╝r die gewerbliche Nutzung des LKW-Scheins ben├Âtigen Sie au├čerdem eine Zusatzqualifikation. Dadurch steigen die Gesamtausgaben nochmals erheblich.


Eine Voraussetzung f├╝r den Erwerb der LKW-Fahrerlaubnis ist ein F├╝hrerschein der Klasse B (mehr Informationen zu den F├╝hrerschein Kosten f├╝r den PKW finden Sie in unserem Ratgeber).

Die Ausbildungsdauer zum LKW-Fahrer betr├Ągt in der Regel rund zwei bis drei Monate.

Kostenfaktoren des Lkw-F├╝hrerscheins

Genau wie beim ÔÇ×normalenÔÇť Auto-F├╝hrerschein m├╝ssen Sie auch f├╝r die LKW-Fahrerlaubnis Ausgaben f├╝r Theorie- und Praxisunterricht, sowie verschiedene Anmeldegeb├╝hren einplanen.

Bevor die einzelnen Kostenpunkte genauer betrachtet werden, hier schon mal ein Kosten├╝berblick mit den wichtigsten Kostenfaktoren.

├ťberblick ├╝ber Kostenzusammensetzung des LKW-F├╝hrerscheins

Kostenpunkt Kosten
Anmeldegeb├╝hren f├╝r Fahrschule und Pr├╝fungen261,- bis 661,- Euro
Theorie-Unterricht400,- Euro
Praktischer Unterricht1.000,- bis 3.000,- Euro
Notwendige Unterlagen und Atteste210,- bis 350,- Euro
Berufskraftfahrer-Qualifikation1.500,- bis 5.000,- Euro
Kosten f├╝r die Verl├Ąngerung des F├╝hrerscheins150,- bis 250,- Euro
Gesamtkosten3.521,- bis 9.661,- Euro
Alle Preise verstehen sich als grobe Richtwerte inklusive der Mehrwertsteuer und k├Ânnen selbstverst├Ąndlich abweichen.

Ausgaben f├╝r notwendige Unterlagen f├╝r den LKW-F├╝hrerschein

Bevor Sie den LKW-F├╝hrerschein erwerben k├Ânnen, sind ├Ąhnlich wie beim PKW-F├╝hrerschein einige Atteste und Dokumente einzuholen. Allerdings m├╝ssen Sie in einigen Punkten h├Âhere Auflagen erf├╝llen als f├╝r den Erwerb der Fahrerlaubnis Klasse B. Hintergrund sind die enorme Gr├Â├če und Gesamtma├če von Fahrzeugen der Klasse C/CE, die versch├Ąrfte Sicherheitsvorkehrungen erfordern.

Notwendig sind folgende Unterlagen:

  • ein ├Ąrztliches Gutachten
  • ein augen├Ąrztliches Gutachten/Sehtest
  • ein Nachweis ├╝ber Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs
  • ein Passfoto
  • ein Antrag auf die Erweiterung des F├╝hrerscheins

Die ├Ąrztliche Gesundheitsgutachten kostet abh├Ąngig von Arzt und Region 50,- bis 100,- Euro. Bei der Untersuchungwerden Sie verschiedenen Tests unterzogen, um zu gew├Ąhrleisten, dass Sie im Stra├čenverkehr kein potenzielles Sicherheitsrisiko darstellen. Dazu z├Ąhlen unter anderem:

  • Ihre Belastbarkeit
  • Ihre Aufmerksamkeit
  • Ihre Reaktionsf├Ąhigkeit

Au├čerdem wird gepr├╝ft:

  • wie es um Ihren allgemeinen Gesundheitszustand bestellt ist
  • ob Sie an Suchterkrankungen leiden
  • ob Sie irgendwelche k├Ârperlichen Beeintr├Ąchtigungen haben

Siehe dazu weiter unten den Punkt ÔÇ×Voraussetzungen f├╝r den Lkw-F├╝hrerscheinÔÇť.


Der Sehtest inklusive augen├Ąrztlichem Gutachten kostet rund 50,- Euro.

Anders als beim Sehtest f├╝r den F├╝hrerschein der Klasse B, bei dem es nur um die Sehkraft geht, ├╝berpr├╝ft man hier unter anderem:

  • das r├Ąumliche Sehen
  • das Farbsehen
  • die Blendungsempfindlichkeit
  • die Augenbeweglichkeit

M├Âchten Sie den Lkw-F├╝hrerschein erwerben, ben├Âtigen Sie auf jedem Auge mindestens 80 Prozent Sehkraft. Bei einer Sehschw├Ąche bis zu 8,0 Dioptrien d├╝rfen Sie eine Brille tragen. Ist Ihre Dioptrienzahl jedoch h├Âher, ben├Âtigen Sie Kontaktlinsen.

Wer an einer Farbfehlsichtigkeit wie zum Beispiel einer Rot-Gr├╝n-Schw├Ąche leidet, wird f├╝r den LKW-F├╝hrerschein nicht zugelassen.

F├╝r die obligatorische Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs zahlen Sie durchschnittlich zwischen 50,- und 100,- Euro.

Weitere Ausgaben haben Sie f├╝r den Antrag auf Erweiterung Ihres F├╝hrerscheins (50,- bis 80,- Euro) und f├╝r biometrische Passfotos (10,- bis 20,- Euro).

├ťbersicht ├╝ber Kosten f├╝r notwendige Unterlagen

KostenfaktorKosten
Ärztliches Gutachten50,- bis 100,- Euro
Augen├Ąrztliches Gutachten50,- Euro
Erste-Hilfe-Kurs50,- bis 100,- Euro
Passfotos10,- bis 20,- Euro
Antrag F├╝hrerscheinerweiterung50,- bis 80,- Euro
Gesamt210,- bis 350,- Euro
Alle Preise verstehen sich als grobe Richtwerte inklusive der Mehrwertsteuer und k├Ânnen selbstverst├Ąndlich abweichen.

Fahrschulkosten beim Erwerb des LKW-Scheins

Die meisten Fahrschulen berechnen Ihnen eine Anmeldegeb├╝hr in H├Âhe von 100,- bis 500,- Euro.

Zun├Ąchst m├╝ssen Sie die Theorieausbildung absolvieren, wof├╝r circa 400,- Euro anfallen. Denken Sie auch an die Ausgaben f├╝r B├╝cher und anderes Lehrmaterial.

In der Theorieausbildung sind insgesamt 16 Doppelstunden vorgeschrieben (6 Doppelstunden Grundinhalte, 10 Doppelstunden Zusatzinhalte).

Erweitern Sie auf Anh├Ąnger (Klassen CE und C1E), m├╝ssen Sie 10 weitere Theoriestunden absolvieren (6 Doppelstunden Grundinhalte, 4 Doppelstunden Zusatzstoff).

Viele Fahrschulen bieten den Theorieteil auch als Intensivkurs an.

Die weitaus gr├Â├čte Ausgabe sind wenig ├╝berraschend die ├ťbungs- und Pflichtfahrten.

Abh├Ąngig von der F├╝hrerscheinklasse m├╝ssen Sie folgende Pflichtstunden absolvieren:

  • F├╝hrerschein Klasse C und CE: 5 ├ťberlandfahrten, 2 Autobahnfahrten, 3 Nachtfahrten
  • F├╝hrerschein Klasse C1 und C1E: 3 ├ťberlandfahrten, 1 Autobahnfahrt, 1 Nachtfahrt

Der Preis f├╝r die ├ťbungsstunden und Sonderfahrten betr├Ągt durchschnittlich 60,- bis 100,- Euro pro Einheit. Das ergibt f├╝r die Sonderfahrten Kosten von 800,- Euro aufw├Ąrts. Addiert man dazu 20 bis 30 ├ťbungseinheiten, betr├Ągt die Gesamtsumme f├╝r Fahrstunden zwischen 1.200,- und 3.000,- Euro.


Allerdings k├Ânnen Sie die H├Âhe dieser Ausgaben durchaus beeinflussen, denn wie beim Pkw-F├╝hrerschein h├Ąngt es von Ihren F├Ąhigkeiten und Lernfortschritten ab, wie viele ├ťbungsfahrten Sie ben├Âtigen.

Eine vergleichsweise kleine Ausgabe sind die Pr├╝fungsgeb├╝hren. Die Theoriepr├╝fung kostet aktuell rund 21,- Euro, die Praxispr├╝fung rund 140,- Euro.

├ťbersicht ├╝ber Kosten der Fahrschule f├╝r LKW

KostenfaktorKosten
Anmeldegeb├╝hr100,- bis 500,- Euro
Fahrstundenca. 1.000,- bis 3.000,- Euro
Theoriestundenca. 400,- Euro
Pr├╝fungsgeb├╝hr Praxisca. 140,- Euro
Pr├╝fungsgeb├╝hr Theorieca. 21,- Euro
Gesamt1.661,- bis 4.061,- Euro
Alle Preise verstehen sich als grobe Richtwerte inklusive der Mehrwertsteuer und k├Ânnen selbstverst├Ąndlich abweichen.

Zus├Ątzliche Kosten f├╝r die Berufskraftfahrer-Qualifikation (Grundqualifikation)

Da der Lkw-F├╝hrerschein an sich nur privat genutzt werden darf, m├╝ssen Sie zus├Ątzlich die Berufskraftfahrer-Qualifikation erwerben, wenn Sie gewerblich Fahrzeuge von ├╝ber 3,5 Tonnen Gesamtgewicht f├╝hren m├Âchten.

Die Berufskraftfahrer-Qualifikation wird auch als Grundqualifikation bezeichnet und mit der Schl├╝sselnummer 95 im F├╝hrerschein vermerkt.

In einer Ausbildung zum Berufskraftfahrer ist diese Grundqualifikation enthalten, sodass Sie den Vermerk bei Erwerb des LKW-F├╝hrerscheins unter diesen Umst├Ąnden automatisch erhalten.


Eine andere M├Âglichkeit zum Erwerb der Berufskraftfahrer-Qualifikation ist, eine Pr├╝fung an der IHK abzulegen. Diese kostet zwischen 1.500,- und 3.000,- Euro.

Verschiedene Ausbildungsst├Ątten und teilweise auch Fahrschulen bieten Kurse beziehungsweise Lehrg├Ąnge an, die Sie auf diese Pr├╝fung vorbereiten. Dieses Verfahren nennt sich ÔÇ×beschleunigte GrundqualifikationÔÇť.

├ťbrigens:┬áWeder f├╝r die normale Grundqualifikation noch die beschleunigte Grundqualifikation m├╝ssen Sie die LKW-Fahrerlaubnis bereits abgeschlossen haben.

Kosten├╝berblick f├╝r die Berufskraftfahrer-Qualifikation

KostenfaktorKosten
Pr├╝fungsgeb├╝hr IHKca. 1.000,- bis 1.500,- Euro
Kursgeb├╝hrca. 1.500,- bis 3.000,- Euro
Eintragung in den F├╝hrerscheinca. 30,- Euro
Alle Preise verstehen sich als grobe Richtwerte inklusive der Mehrwertsteuer und k├Ânnen selbstverst├Ąndlich abweichen.

F├╝r die Berufskraftfahrer-Qualifikation ergeben sich somit Gesamtkosten von 1.500,- bis 5.000,- Euro.

Welche Folgekosten muss man f├╝r den Lkw-F├╝hrerschein einplanen?

Die Fahrerlaubnis f├╝r Lastkraftwagen ist auf 5 Jahre befristet und muss nach Ablauf verl├Ąngert werden.

Ausnahme: F├╝hrerscheine der Klasse C1 und C1E sind grunds├Ątzlich bis zum 50. Lebensjahr g├╝ltig. Erst danach m├╝ssen sie alle f├╝nf Jahre verl├Ąngert werden.

Die Verl├Ąngerung der Fahrerlaubnis zieht Kosten von circa 150,- bis 250,- Euro nach sich. Neben dem Betrag f├╝r die Bearbeitungsgeb├╝hr ben├Âtigen Sie zur Verl├Ąngerung desLKW-F├╝hrerscheins au├čerdem:

  • aktuelle Passfotos
  • ein ├Ąrztliches Gutachten
  • ein augen├Ąrztliches Gutachten

Verl├Ąngern Sie auf jeden Fall rechtzeitig, um zeitliche L├╝cken in der Fahrerlaubnis zu vermeiden. Sie k├Ânnen die Verl├Ąngerung bis zu sechs Monate vor Fristende┬á beantragen, ohne dass sich das Ablaufdatum der neuen 5-Jahres-Frist nach vorn verschiebt.

Verl├Ąngern Sie den F├╝hrerschein mehr als sechs Monate im Voraus, beginnt die 5-Jahres-Frist bereits ab Antragsdatum.

M├Âglichkeiten der F├Ârderung des LKW-F├╝hrerscheins

Es gibt verschiedene M├Âglichkeiten der finanziellen F├Ârderung f├╝r den LKW-F├╝hrerschein beziehungsweise f├╝r die Ausbildung zum Kraftfahrer. Voraussetzung ist in jedem Fall die gewerbliche Nutzung des Scheins.

F├Ârderer sind beispielsweise die Agentur f├╝r Arbeit, Jobcenter oder der Bund. Hier einige F├Ârderm├Âglichkeiten im ├ťberblick:

Bildungspr├Ąmie

Die Bildungspr├Ąmie ist ein F├Ârderprogramm des Bundesministeriums f├╝r Bildung und Forschung. Sie dient der F├Ârderung von Weiterbildungen von Berufst├Ątigen.

├ťbernommen werden bis zu 50 Prozent der Weiterbildungskosten, maximal 500,- Euro. Berufskraftfahrer k├Ânnen sie beispielsweise zur Weiterbildung in speziellen ÔÇťModulenÔÇŁ verwenden.

Bildungsgutschein

Der Bildungsgutschein wird von der Bundesagentur f├╝r Arbeit vergeben. Ob Sie ein Anrecht darauf haben, entscheidet Ihr Sachbearbeiter. Vor allem Langzeitarbeitslose profitieren von dieser Ma├čnahme. Was Sie beachten m├╝ssen, wenn Sie Arbeitslosengeld beantragen* und Interesse an einem Bildungsgutschein haben, erfahren Sie im verlinkten Ratgeber (Punkt 13).

Die Kosten der Weiterbildung werden zu 100 Prozent ├╝bernommen. Das betrifft nicht nur die Kosten f├╝r den LKW-F├╝hrerschein, sondern auch alle weiteren Kosten der Kraftfahrerausbildung. Dazu z├Ąhlen unter anderem Kosten f├╝r Arbeitsmittel, Seminare, Unterbringung und Kinderbetreuung.

WeGebAu-F├Ârderung

Dieses Programm der Agentur f├╝r Arbeit richtet sich an Arbeitnehmer mit geringer Qualifikation. ├ťbernommen werden 50 bis 100 Prozent der Kosten f├╝r die Weiterbildung, Arbeitsentgelt und Kinderbetreuung.

Eine hundertprozentige Kosten├╝bernahme ist m├Âglich, wenn Sie einen Berufsabschluss nachholen m├Âchten oder schon seit vier Jahren nicht mehr in Ihrem eigentlichen Beruf t├Ątig sind.


Sind Sie ├╝ber 45 Jahre alt und arbeiten in einem Betrieb mit weniger als 250 Mitarbeitern, betr├Ągt die Kosten├╝bernahme 75 Prozent. Den Rest m├╝ssen Sie entweder aus eigener Tasche zahlen oder aber Ihr Arbeitgeber kommt daf├╝r auf.

Personen unter 45 Jahren, die in einem Betrieb mit weniger als 250 Mitarbeitern t├Ątig sind, haben Anspruch auf eine 50 prozentige Kosten├╝bernahme. Bedingung ist allerdings, dass der Arbeitgeber bereit ist, f├╝r die andere H├Ąlfte der Kosten aufzukommen.

BAG-F├Ârderung

Das Bundesamt f├╝r G├╝terverkehr f├Ârdert unter anderem Weiterbildungen und die Ausbildung von Kraftfahrern. Die H├Âhe des F├Ârderbetrags richtet sich nach der Gr├Â├če des Unternehmens in dem der Kraftfahrer t├Ątig ist, beziehungsweise seine Ausbildung absolviert.

Die H├Âhe des F├Ârderbetrags bei Weiterbildungen liegt demgem├Ą├č bei 70, 60 oder 50 Prozent der Gesamtsumme, mit Maximalbetr├Ągen von 1.050,-, 900,- oder 750,- Euro.

Bei Ausbildungen betr├Ągt die F├Ârdersumme ebenfalls 70, 60 oder 50 Prozent des Maximalbetrags. Der Maximalbetrag ist nat├╝rlich erheblich h├Âher und liegt bei 50.000,- Euro.

ESF-F├Ârderung

F├Ârderungen des Europ├Ąischen Sozialfonds werden vom Bund oder den L├Ąndern vergeben. Die maximale F├Ârderh├Âhe einer Ausbildung zum Kraftfahrer betr├Ągt 50 Prozent der Gesamtsumme.

Wenn Sie von einem der genannten F├Ârderprogramme profitieren, dann achten Sie darauf eine Fahrschule zu w├Ąhlen, die diesen Weg der Finanzierung akzeptiert.

Besonders wichtig ist auch die Einhaltung der entsprechenden Fristen. Beginnen Sie also schon fr├╝hzeitig mit der Beantragung von F├Ârdergeldern!

├ťbrigens: Ben├Âtigen Sie den LKW-F├╝hrerschein f├╝r gewerbliche Zwecke, k├Ânnen die Kosten als Werbungskosten von der Steuer abgesetzt werden.

Welche F├╝hrerscheinklassen gibt es beim Lkw-F├╝hrerschein?

F├╝hrerscheinklassen f├╝r Lastkraftwagen werden mit dem K├╝rzel C bezeichnet. Die Klassen unterscheiden sich zum einen hinsichtlich des zul├Ąssigen Gesamtgewichts des LKWs. Au├čerdem ist ersichtlich, ob Sie mit Anh├Ąnger fahren d├╝rfen.

├ťbersicht ├╝ber LKW-F├╝hrerscheinklassen

KlasseBeschreibung
CFahrzeuge ├╝ber 3,5 t Gesamtmasse
CEZugfahrzeug ├╝ber 3,5 t Gesamtmasse mit Anh├Ąnger ├╝ber 750 kg
C1Fahrzeuge mit Gesamtmasse zwischen 3,5 und 7,5 t
C1EZugfahrzeug mit Gesamtmasse zwischen 3,5 und 7,5 t mit Anh├Ąnger ├╝ber 750 kg

Welche Voraussetzungen muss man f├╝r den Lkw-F├╝hrerschein erf├╝llen?

Um einen Lkw-F├╝hrerschein zu erwerben, m├╝ssen Sie folgende Kriterien erf├╝llen:

  • Sie besitzen einen F├╝hrerscheins der Klasse B
  • Sie sind mindestens 18 Jahre alt beziehungsweise 21 Jahre bei gewerblicher Nutzung und Gesamtmasse ├╝ber 7,5 t
  • Sie bestehen die ├Ąrztliche und augen├Ąrztliche Untersuchung

Letzteres bedeutet unter anderem, dass Sie eine gewisse Sehkraft und -leistung vorweisen k├Ânnen und keine Anzeichen f├╝r eine Suchterkrankung wie zum Beispiel Alkoholismus aufweisen. Mit anderen Worten: Ihr Gesundheitszustand sollte Sie nicht zu einer Gefahr im Stra├čenverkehr machen.

Achtung! Wer einen Schlaganfall erlitten hat, darf den LKW-Führerschein nicht machen. Besitzt der Schlaganfallpatient bereits einen LKW-Führerschein, muss ihm dieser normalerweise entzogen werden.
├ťbrigens: Auch mit Diabetes darf man grunds├Ątzlich den LKW-F├╝hrerschein machen. Daf├╝r muss nachgewiesen werden, dass der Stoffwechsel ├╝ber die letzten 12 Monate hinweg stabil war, es also nicht zu Unterzuckerung kam. Au├čerdem muss der Diabetiker gegebenenfalls regelm├Ą├čig seine Blutzuckerwerte dokumentieren beziehungsweise vor Fahrtantritt messen. Er muss zudem in der Lage sein, Anzeichen f├╝r Hypoglyk├Ąmie (Unterzuckerung) selbstst├Ąndig und rechtzeitig zu erkennen und dem entgegenzuwirken.
Sie wollen Autofahren zum Beruf machen? Was ein Personenbef├Ârderungsschein kostet, erfahren Sie hier.

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Wenn ja, freuen wir uns ├╝ber Ihre positive Bewertung! Damit helfen Sie uns dabei, kostenblick.de bekannter zu machen!
Klicken Sie jetzt ganz rechts auf ÔÇ×5 SterneÔÇť. Vielen Dank!

[ratings]