ÜBER KOSTENBLICK.DE
Mein Name ist Paul Winkler und ich betreibe diesen Online-Ratgeber seit dem Jahr 2017. Alle Neugierigen erfahren hier mehr ĂŒber das Projekt und die Geschichte dahinter!

Was kostet ein Notar?

Einen Notar brauchen Sie, wenn fĂŒr bestimmte Dokumente eine notarielle Beurkundung erforderlich ist. Das TĂ€tigkeitsfeld eines Notars ist jedoch wesentlich grĂ¶ĂŸer. Er hat die Funktion eines unparteiischen Beraters, er entwirft VertrĂ€ge und WillenserklĂ€rungen und unterliegt dabei der Verschwiegenheitspflicht.

So spielt er beispielsweise eine Rolle bei der Adoption eines Kindes, einem Ehevertrag oder einem Erbschein.

Kostenzusammensetzung fĂŒr einen Notar

Was Sie fĂŒr einen Notar bezahlen, hĂ€ngt von der TĂ€tigkeit ab, die er fĂŒr Sie ausfĂŒhrt.

GrundsĂ€tzlich gelten bundesweit einheitliche GebĂŒhrensĂ€tze, die ein Notar je nach Gegenstandswert verlangt. Es ist daher egal, zu welchem Notar Sie gehen, die GebĂŒhren sind die gleichen. Einzig die Auslagen fĂŒr Telefon, Porto, etc. können leicht variieren. Meist liegen sie zwischen 10,- und 30,- Euro.

Die GebĂŒhren richten sich also nach dem Wert, um den es geht, beispielsweise im Falle eines Testaments um das Reinvermögen desjenigen, der das Testament verfasst. Das Reinvermögen bezeichnet die Summe aller VermögensgegenstĂ€nde und Guthaben, abzĂŒglich eventueller Schulden.

Allerdings werden die GebĂŒhren je nach TĂ€tigkeit unterschiedlich berechnet. So fĂ€llt fĂŒr ein Testament die volle GebĂŒhr an, fĂŒr einen Ehevertrag mit zwei beteiligten Parteien eine doppelte GebĂŒhr. Teilweise können auch zum Beispiel halbe GebĂŒhren anfallen.

Auszug aus der GebĂŒhrentabelle

ReinvermögenVolle GebĂŒhrDoppelte GebĂŒhr
10.000,- Euro75,- Euro150,- Euro
50.000,- Euro165,- Euro330,- Euro
100.000,- Euro273,- Euro546,- Euro
500.000,- Euro935,- Euro1.870,- Euro
1.000.000,- Euro1.735,- Euro3.470,- Euro
 Dazu kommt immer noch die Umsatzsteuer in Höhe von 19 Prozent.

Oft kommen Sie um die Notarkosten gar nicht herum, wenn eine Beurkundung erforderlich ist.

Behalten Sie im Hinterkopf, dass eine Beratung des Notars zum Beispiel fĂŒr die Erstellung eines Dokuments immer kostenlos ist, wenn hinterher eine Beurkundung stattfindet.
Nutzen Sie das also gerne.

Findet nur eine Beratung ohne Beurkundung statt, mĂŒssen Sie die BeratungsgebĂŒhr bezahlen, die aber keiner vollen GebĂŒhr entspricht.

TĂ€tigkeitsfelder eines Notars und Kostenbeispiele

Immobilien

Im Bereich Immobilien kĂŒmmert sich ein Notar um KaufvertrĂ€ge und ÜberlassungsvertrĂ€ge fĂŒr Eigentumswohnungen, HĂ€user und GrundstĂŒcke, deren Vollzug und betreut außerdem die Abwicklung.

Beispielrechnung Wohnungskauf fĂŒr 150.000,- Euro

KostenfaktorKosten
Entwurf und Beurkundung (doppelte GebĂŒhr)708,- Euro
Vollzug (halbe GebĂŒhr)177,- Euro
Abwicklung (halbe GebĂŒhr)177,- Euro
Auslagenca. 20,- Euro
Umsatzsteuer 19 Prozent205,58 Euro
Gesamt1.287,58

Ehe, Partnerschaft, Kinder

Auch hier kĂŒmmert sich der Notar um VertrĂ€ge und Beurkundungen von EhevertrĂ€gen, Scheidungsfolgenvereinbarungen, SorgerechtserklĂ€rungen, Vaterschaftsanerkennungen und er wird fĂŒr die Abwicklung einer Adoption benötigt.

Kostenbeispiele finden Sie jeweils im verlinkten Artikel.

Erbe und Schenkung

In diesem Bereich geht es unter anderem um VertrĂ€ge zur lebzeitigen VermögensĂŒbertragung, wenn Sie die Erbangelegenheiten frĂŒhzeitig klĂ€ren und Vermögenswerte bereits vorab ĂŒbertragen wollen.

Außerdem können Sie Ihr Testament mit Hilfe eines Notars ausarbeiten und es beurkunden lassen. Der Notar kĂŒmmert sich dann auch um Nachlassangelegenheiten.

Nachfolgend einige Kostenbeispiele:

Beispiel 1: FĂŒr ein Testament erfolgt die Berechnung der GebĂŒhren nach dem Reinvermögen. Es fĂ€llt die volle GebĂŒhr an. Bei einem Reinvermögen von 50.000,- Euro bedeutet das eine GebĂŒhr von 165,- Euro. ZuzĂŒglich Umsatzsteuer macht das eine Summe von 196,35 Euro.
Beispiel 2: Bei einem gemeinschaftlichen Testament fĂ€llt die doppelte GebĂŒhr an. Bei einem Reinvermögen von 100.000,- Euro betrĂ€gt diese 546,- Euro. Mit Umsatzsteuer kommen Sie auf 649,74 Euro.
Beispiel 3: FĂŒr eine einfache Beratung zu einem handschriftlichen Testament ohne spĂ€tere Beurkundung bezahlen Sie bei einem Reinvermögen von 50.000,- Euro beispielsweise nur eine 0,3-fache GebĂŒhr von 49,50 Euro. ZuzĂŒglich Umsatzsteuer kommen Sie dann auf knapp 60,- Euro.

Auch bei Vorsorgevollmachten und UnternehmensgrĂŒndung und -ĂŒbertragung kommt ein Notar zum Einsatz.

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Wenn ja, freuen wir uns ĂŒber Ihre positive Bewertung! Damit helfen Sie uns dabei, kostenblick.de bekannter zu machen!
Klicken Sie jetzt ganz rechts auf “5 Sterne”. Vielen Dank!

[ratings]