Was kostet ein Sehtest?

Wenn der Arm nicht mehr lang genug zum Lesen ist oder die Straßenschilder immer schwerer zu erkennen sind, hilft nur eins: eine Brille oder Kontaktlinsen müssen her. Um diese an den Betreffenden anzupassen, muss zunächst ein Sehtest durchgeführt werden.

Bei einem Optiker sind Sehtests meist kostenlos. Bei einem Augenarzt kostet die Untersuchung inklusive Beratungsgespräch zwischen 15,- und 35,- Euro.

Die Kosten für den Führerschein-Sehtest sind zentral festgelegt und betragen 6,43 Euro.

Kosten für Sehtests bei Optiker und Augenarzt

Sehtests beim Optiker

Einen klassischen Sehtest können Sie sowohl bei einem Optiker als auch bei einem Augenarzt durchführen lassen.

Bestimmt werden dabei die Sehkraft in Prozent und, wenn eine Sehhilfe angefertigt werden soll, auch die Dioptrienzahl. Für Ihren Führerschein beispielsweise benötigen Sie auf beiden Augen (mit Sehhilfe) einen Visus von 70 Prozent.


Das Ermittlung der Werte erfolgt unter anderen mithilfe der typischen Bildertests, bei der Sie auf eine bestimmte Entfernung Formen erkennen sollen. Beide Augen werden einzeln getestet.

Weitere Hilfsmittel sind der elektronische Autorefraktor und der Phoropter. Ersteres dient der Brechkraft-Ermittlung. Dazu schaut der Patient mit beiden Augen gleichzeitig in das Gerät, das Infrarotbilder auf die Netzhaut projiziert.

Der Phoropter wirkt wie eine überdimensionale Brille. Der Arzt oder Optiker stellt nacheinander Linsen verschiedener Stärke ein. Gemeinsam finden Sie so heraus, welche Stärke Ihre Brillengläser oder Ihre Kontaktlinsen haben müssen.

Bei großen Ketten, wie Fielmann oder Apollo sind diese Tests kostenfrei. Die Überprüfung mit dem Phoropter oder andere Tests, die an spezifische Komplikationen, wie beispielsweise Schielen angepasst sind, werden jedoch von einigen Anbietern in Rechnung gestellt.

Die Preisspanne liegt hier  zwischen 15,- und 60,- Euro.

Oftmals zeigen sich Anbieter jedoch kulant und berechnen keine Kosten für den Sehtest, wenn Sie in der selben Sitzung auch eine Brille kaufen.

Wünschen Sie spezielle Tests, wie zum Beispiel Untersuchungen über Ihr räumliches Sehvermögen oder Winkelfehlsichtigkeit, kostet das mehr.

Sehtests beim Augenarzt

Bevor auf die gängigsten Arten von Sehtests beim Augenarzt näher eingegangen wird, hier schon mal ein Kostenüberblick. Die Preise sind der Gebührenordnung für Ärzte entnommen.

Preisübersicht über Sehtests beim Augenarzt

LeistungPreis
Beratungsgespräch
4,66 bis 16,32 Euro
Brechkraft-/Sehschärfenmessung (Refraktion)3,44 bis 18,16 Euro
Messung der Hornhautverkrümmung 2,62 bis 9,18 Euro
Untersuchung bei Winkelfehlsichtigkeit/Schielen5,30 bis 18,56 Euro
Untersuchung auf räumliches Sehen (Stereosehen)14,11 bis 49,37 Euro
Gesichtsfeldmessung (Perimetrie)7,05 bis 50,59 Euro
Farbsehtest3,56 bis 37,13 Euro
Sehtest Dämmerungs-/Kontrastsehen5,30 bis 18,56 Euro
Messung der Reaktion auf Lichtreize34,97 bis 122,40 Euro
Alle Preise verstehen sich als grobe Richtwerte inklusive der Mehrwertsteuer und können selbstverständlich abweichen.

Der Augenarzt führt ebenfalls wie der Optiker die gängigen Tests zur Sehkraftbestimmung durch. Gewisse Atteste, zum Beispiel über Nachtblindheit oder Farbfehlsichtigkeit kann jedoch nur der Augenarzt ausstellen.

Um beispielsweise Rot-Grün oder Gelb-Blau-Schwächen festzustellen, können zum einen Farbtafeln, wie beim Ishihara-Test oder, wenn es präziser sein soll, Apparaturen wie das  Anomaloskop genutzt werden.

Um einen Sehtest zu Ihrem Kontrastsehvermögen, beziehungsweise  Sehvermögen bei Dunkelheit durchzuführen, wird ein Nyktometer genutzt. Es überprüft, wie gut der Patient Zeichen im Dunkeln (mit und ohne Blendung) erkennen kann.

Mithilfe eines Adaptometers lässt sich herausfinden, wie lange Ihre Augen brauchen, um sich an Dunkelheit zu gewöhnen.

Besonders bei Schlaganfall- oder älteren Patienten empfiehlt sich eine Gesichtsfeldmessung. Dieser Sehtest dient dazu, herauszufinden, wie groß der visuelle Radius ist, den Sie wahrnehmen.

Man unterscheidet zwischen statischer und kinetischer Perimetrie. In beiden Fällen werden Ihnen an einer gebogenen oder geraden Fläche Lichtpunkte angezeigt. Sobald diese für Sie sichtbar sind, müssen Sie die durch Drücken eines Knopfes deutlich machen. Bei der kinetischen Perimetrie sind die Punkte in Bewegung.

Augenärztliche Atteste für Führerscheine

Wer einen Führerschein der Klasse A oder B erwerben möchte, muss nur einen unkomplizierten Sehtest über sich ergehen lassen. Die Kosten dafür betragen einheitlich 6,43 Euro.

LKW-, Bus- oder Taxifahrer dagegen müssen sich einem intensiveren Test unterziehen. Überprüft werden:

  • Sehkraft
  • Dämmerungssehen und Blendempfindlichkeit
  • Farbsehen
  • räumliches Sehen und Größe des Gesichtsfelds
  • Augenbeweglichkeit

Die Kosten für die Überprüfung und die Ausstellung eines entsprechenden Gutachtens liegen bei rund 80,- Euro.

Auch, wer ein Sportboot steuern möchte, benötigt ein ähnliches Attest. Die Kosten dafür liegen bei rund 70,- Euro.

Häufige Fragen zum Thema „Sehtest“

Zahlt die Krankenkasse für den Sehtest?

Wenn Sie den Sehtest beim Augenarzt durchführen lassen, dann in der Regel schon. Ausgenommen ist der Sehtest für den Führerschein. Auch die Aushändigung Ihrer Werte ist eine Kassenleistung.

Wie oft sollte man sich einem Sehtest unterziehen?

Einen Sehtest sollte man spätestens machen, wenn man entsprechende Beschwerden bei sich bemerkt. Dazu können auch untypische Symptome wie Kopfschmerzen oder Konzentrationsschwäche zählen.

Ab einem Alter von 40 Jahren, empfiehlt es sich, den Sehtest alle zwei Jahre durchführen zu lassen.

Ab welchem Alter sollten Kinder einen Sehtest machen?

Grundsätzlich ist ein Sehtest bei Kindern ab sechs Monaten möglich. Auch in den Routineuntersuchungen des Kinderarztes ist er ab dem zweiten Lebensjahr vorgesehen.

Wenn Sie bei Ihrem Kind Auffälligkeiten beobachten, wie zum Beispiel Schielen, Danebengreifen oder, dass es Bücher oder technische Geräte extrem nah an die Augen hält, sollten Sie den Sehtest auch außerhalb dieser Routineuntersuchungen durchführen lassen.


Verhaltensauffälligkeiten könnten ebenfalls ein Indikator für eine Sehschwäche sein. Zum Beispiel leiden Kinder mit einer Konzentrationsschwäche besonders häufig unter leichtem Schielen, dass Doppelbilder und verschwommenes Sehen hervorrufen kann.

Sie meinen eine Brille steht Ihnen nicht und mit Kontaktlinsen können Sie sich nicht anfreunden? Was es kostet, sich die Augen lasern zu lassen, erfahren Sie hier.

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Wenn ja, freuen wir uns über Ihre positive Bewertung! Damit helfen Sie uns dabei, kostenblick.de bekannter zu machen!
Klicken Sie jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“. Vielen Dank!

unbrauchbar (bitte Feedback per Mail senden)schlecht (bitte Feedback per Mail senden)mittelmäßiggutdanke, hat mir geholfen (16 Bewertung(en), im Durchschnitt: 4,38 von 5)

Loading...