Was kostet ein Statiker?

Statiker sind meist als Bauingenieure oder Tragwerksplaner bekannt. Sie setzen sich mit allen statischen Angelegenheiten, die ein Gebäude betreffen, auseinander. Neben der Tragfähigkeit gehört bspw. auch der Brandschutz zu dem Zuständigkeitsbereich eines Statikers. Die durchschnittlichen Kosten für ein Gutachten eines Statikers belaufen sich auf ca. 3.000,- Euro.

Kosten für einen Statiker

Die Kosten für einen Statiker sind abhängig von den Baufaktoren. Die Vergütung wird durch die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) geregelt und richtet sich nach dem Schwierigkeitsgrad (Honorarzonen), erbrachter Leistung und den anrechenbaren Kosten.


Abhängigkeit der Kosten für den Statiker: Anrechenbare Kosten

Die anrechenbaren Kosten setzen sich aus 55 Prozent der Baukonstruktionskosten plus 10 Prozent der technischen Anlagen eines Gebäudes zusammen.

Kostenbeispiel 1
Es ergeben sich anrechenbare Kosten in Höhe von 25.000,- Euro bei der Honorarzone I, Mindestsatz. Für den Statiker muss man ein Brutto-Honorar von mindestens 3.800,- Euro zahlen. Das sind rund 15 Prozent der anrechenbaren Kosten.

Abhängigkeit der Kosten für den Statiker: Honorarzonen

Die Honorarzonen richten sich nach dem Schwierigkeitsgrad der Bauplanung. Honorarzone I beinhaltet sehr geringe, Zone II geringe, Zone III durchschnittliche, Zone IV überdurchschnittliche und Honorarzone V sehr hohe Planungsanforderungen. Das bedeutet bspw., dass ein Gebäude mit Balkon höhere bauliche Anforderungen hat als ein Gebäude ohne Balkon.

Kostenbeispiel 2
Es ergeben sich anrechenbare Kosten in Höhe von 60.000,- Euro bei Honorarzone III, Mindestsatz. Für den Statiker muss man ein Brutto-Honorar von mindestens 11.300,- Euro zahlen. Das sind etwa 19 Prozent der anrechenbaren Kosten.

Wann man einen Statiker benötigt

Ein Statiker wird gebraucht, wenn Häuser neu gebaut bzw. geplant werden sollen. Aber auch bei bereits bestehenden Gebäuden werden Statiker eingesetzt.
Zu den wichtigsten Aufgaben gehören u.a. die Begutachtung von Bauschäden (Risse in den Wänden etc.), Begutachtungen von Böden und vor allem die Ermittlung der Tragfähigkeit von Gebäuden.


Bei den Bodengutachten wird vor allem auf das Setzungsverhalten des Boden geschaut, damit das Gebäude vor möglichem Einsinken und vor dem Eindringen von Wasser geschützt ist.

Neben der Prüfung der Standsicherheit eines Bauwerks werden auch das Fundament, die Erdgeschossdecke und die Dachkonstruktionen überprüft. Statiker sind aber auch für den Brand- und Hochwasserschutz zuständig.

Die Leistungen des Statikers

Ein Statiker verrichtet unterschiedliche Arbeiten bzw. Leistungen. Diese sind in neun Phasen unterteilt, wobei jede einzelne Phase ihre eigenen Kosten verursacht.

Die Phasen umfassen die Grundlagenermittlung, die Vorplanung, die Entwurfsplanung, die Genehmigungsplanung, die Ausführungsplanung und das Vorbereiten der Vergabe. Das Mitwirken bei der Vergabe, die Objektüberwachung und die Objektbetreuung stellen die letzten drei Phasen dar.
Beim Mitwirken der Vergabe werden u.a. Angebote geprüft und Nebenangebote bewertet. Bei der Objektüberwachung werden die Ausführungsarbeiten koordiniert und überwacht. In der Phase der Objektbetreuung werden durch den Statiker bspw. Baubegehungen nach Fertigstellung geplant.

Gut zu wissen

  • In den Bundesländern Hessen, Berlin und Brandenburg ist bei jedem Hausbau ein Gutachten vom Statiker Pflicht.
  • Die entstandenen Kosten sind von der Steuer absetzbar. Diese können als außergewöhnliche Belastung angegeben werden. Wenn jedoch ein Arbeitszimmer für berufliche Zwecke durch einen Statiker bewertet werden soll, so zählen die Kosten unter Werbungskosten.
  • Holen Sie sich bei freien Gutachten immer mehrere Angebote ein, so bezahlen Sie nur den notwendigen Umfang.
  • Kaufen Sie sich ein altes Haus, so ist es ratsam, sich von einem Statiker ein Gutachten erstellen zu lassen.
Unser Tipp: Mit dem nachfolgenden Formular (*) können Sie kostenfrei und unverbindlich Angebote von Statikern aus Ihrer Region einholen. So erhalten Sie vorab einen guten Kostenüberblick.
Sollte am Ende keines der Angebote zusagen, ist das auch in Ordnung und für Sie dennoch kostenfrei. Klicken Sie dazu einfach auf den roten Button "Angebote erhalten"!

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Wenn ja, freuen wir uns über Ihre positive Bewertung! Damit helfen Sie uns dabei, kostenblick.de bekannter zu machen!
Klicken Sie jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“. Vielen Dank!

unbrauchbar (bitte Feedback per Mail senden)schlecht (bitte Feedback per Mail senden)mittelmäßiggutdanke, hat mir geholfen (22 Bewertung(en), im Durchschnitt: 4,41 von 5)

Loading...