Was kostet eine Ernährungsberatung?

Der Weg zum Traumkörper ist meist sehr beschwerlich. Scheitert der Gewichtsverlust am inneren Schweinehund oder bleiben Erfolge trotz Anstrengungen aus, kann es sich lohnen, die Hilfe eines Ernährungsberaters in Anspruch zu nehmen.

Aber Ernährungsberatung hilft nicht nur bei Gewichtsproblemen: Auch Personen mit Stoffwechsel- und anderen chronischen Erkrankungen, Allergien und Unverträglichkeiten, Veganern oder Schwangeren kann Sie weiterhelfen.

Für eine persönliche Ernährungsberatung bestehend aus fünf Einzelgesprächen sollten Sie mit Kosten von circa 300,- Euro rechnen.

Nehmen Sie an einem Gruppenseminar teil, können 110,- bis 200,- Euro anfallen. Je nach Anbieter werden von der Krankenkasse bis zu 80% der Kosten übernommen.

Zahlt die Krankenversicherung für meine Ernährungsberatung?

Grundsätzlich schon, die Höhe des Zuschusses ist aber letztendlich von der jeweiligen Krankenkasse abhängig. Vor allem bei privaten Krankenversicherungen können die Regelungen stark voneinander abweichen.

Gesetzliche Krankenversicherungen unterstützen im allgemeinen nicht nur ärztlich verordnete Ernährungstherapien, sondern auch Ernährungsberatungen im Sinne einer “Präventionsmaßnahme”.


Voraussetzung ist dabei, dass der gewählte Berater nicht nur einen entsprechenden Berufsabschluss hat, sondern auch über eine Zusatzqualifikation zum Beispiel der “Deutschen Gesellschaft für Ernährung” (DGE) verfügt. Außerdem müssen Sie regelmäßig an der Beratung teilnehmen.

Für einen Zuschuss zu einer rehabilitierenden Ernährungsberatung aufgrund einer Erkrankung oder Adipositas müssen Sie zunächst eine ärztliche Verordnung einholen.

Diese reicht Ihr Ernährungsberater dann zusammen mit einem Kostenvoranschlag bei der Krankenkasse ein. Bezuschusst werden maximal 5 Beratungstreffen, in Sonderfällen auch bis zu 10.

Bei einer präventiven Ernährungsberatung wird nach Abschluss der Beratung oder des Seminars die Teilnahmebestätigung bei der zuständigen Krankenkasse eingereicht. Auch wenn Kosten erstattet werden, müssen Sie also meist in Vorkasse gehen.


Genau hinsehen: Krankenkassen geben die Höhe der Beteiligung oft in Prozent an. Diese Angabe gilt jedoch nur bis zu einem Höchstbetrag. Berechnen Sie also im Voraus, welche Kosten Sie selbst tragen müssen, um keine böse Überraschung zu erleben.

Viele Krankenkassen sind inzwischen sogar schon dazu übergegangen, Online-Ernährungsberatungen zu bezuschussen. Das gilt jedoch meistens nur für ausgewählte Anbieter. Informieren Sie sich also vor dem Abschluss einer Mitgliedschaft über die Angebote Ihrer Krankenkasse.

Ernährungsberatung und Kostenübernahme der Krankenkassen

Art der BeratungZuschuss der Krankenkasse
rehabilitierende Ernährungsberatung60 bis 100 Prozent der Beratungsgebühren (bis zum vereinbarten Höchstbetrag)
präventive Ernährungsberatungca. 80 Prozent der Beratungsgebühren
(bis zum vereinbarten Höchstbetrag)
Ernährungsberatung für Kinderbis 100 Prozent der Beratungsgebühren (bis zum vereinbarten Höchstbetrag)
Einzelberatungja
Gruppenberatung/Kurseja
Ernährungsberatung in Fitnessstudionur bei entsprechender Qualifikation des Beraters
Kochkursenein
Online-Programmeja, ausgewählte Anbieter
Ernährungsberatung für Allergiker/ bei Unverträglichkeitja, wenn ärztlich verordnet
Ernährungsberatung bei Ernährungsumstellung (z.B. Vegetarier)nein, außer wenn als präventive Beratung veranschlagt
Ernährungsberatung für Schwangere und Stillendenein
Alle Angaben verstehen sich als grobe Richtwerte und können selbstverständlich abweichen.

Was kostet eine Ernährungsberatung?

Nachdem Sie jetzt wissen, welchen Prozentsatz der Kosten Ihre Krankenkasse übernimmt, können Sie mithilfe der folgenden Tabelle Ihren Eigenanteil bestimmen.

Wie eine Ernährungsberatung abläuft und welche Unterschiede es gibt, erfahren Sie im Anschluss.

Kosten für verschiedene Formen der Ernährungsberatung

Art der BeratungPreis
Einzelberatung 60 Minuten40,- bis 90,- Euro
Einzelberatung 45 Minuten40,- bis 60,- Euro
Auswertung des Ernährungsprotokolls20,- bis 75,- Euro
Erstellen eines Ernährungsplans40,- bis 120,- Euro
Gruppenberatung/Seminar ca. 10 Einheiten110,- bis 200,- Euro
Ernährungsberatung im Fitnessstudio50,- bis 200,- Euro
Ernährungsberatung für Kinderab 50,- Euro
Ernährungscoaching180,- bis 400,- Euro
Kochkurse35,- bis 65,- Euro
Alle Preise verstehen sich als grobe Richtwerte inklusive der Mehrwertsteuer und können selbstverständlich abweichen.

Wie läuft eine Ernährungsberatung ab?

Ganz am Anfang steht natürlich die Wahl Ihres Beraters. Achten Sie nicht nur darauf, ob er Ihnen sympathisch ist, sondern vor allem auf seine berufliche Qualifikation, da der Beruf “Ernährungsberater” rechtlich nicht geschützt ist.

Infrage kommen zum Beispiel Berater mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung als Diätassistent, Ernährungswissenschaftler, Oecotrophologen oder Diplom-Ingenieure der Ernährungs- und Hygienetechnik beziehungsweise für Ernährung und Versorgungsmanagement.

Seriöse Anbieter verzichten außerdem auf unrealistische Versprechungen („5 Kilo in nur zwei Wochen“ etc.) und Product-Placement.

Nachdem Sie mit Ihrem Berater Kontakt aufgenommen haben, folgt ein meist 60 minütiges Erst- oder Anamnesegespräch.

Hier schildern Sie Ihre persönliche Situation und Bedürfnisse, anschließend werden gemeinsam mit dem Ernährungsberater die lang- und kurzfristigen Ziele festgelegt.

In mindestens drei 45 bis 30 minütigen Folgeberatungen werden Ihre Ernährung ausgewertet, ein neuer Ernährungsplan erstellt und außerdem die Umstellung und Ihr Fortschritt begleitet. Abschließend erfolgt ein Auswertungsgespräch.


Vorsicht: Für die Auswertung Ihres Ernährungsprotokolls sowie die Aufstellung eines Diätplans können Zusatzkosten anfallen, diese Leistungen sind nicht immer in den Beratungsgebühren enthalten.

Sie müssen aber nicht unbedingt eine Einzelberatung in Anspruch nehmen, vielerorts werden auch Gruppenseminare angeboten. Diese Kurse haben in der Regel 6 bis 12 „Unterrichtseinheiten“ von circa 90 Minuten.

Beliebte Themen sind nicht nur Abnehmen, sondern zum Beispiel auch Ernährung bei Allergien/Unverträglichkeiten, in der Schwangerschaft und Stillzeit oder auch Kochkurse. Diese helfen die Tipps zur gesunden Ernährung in der Praxis anzuwenden und sind besonders für Kinder spannend.

Auch in vielen Fitnessstudios wird Ernährungsberatung angeboten. Diese Leistung ist jedoch nur selten bereits im monatlichen Beitrag enthalten.

Wollen Sie diese Möglichkeit der Ernährungsberatung nutzen sollten Sie 50,- bis 200,- Euro einplanen. Hier kann der Fokus unterschiedlich gelegt werden. Beispielsweise auf die Themen Muskelaufbau oder Gewichtsreduktion.

Um den Erfolg von Letzterem gut überwachen zu können, lohnt sich die Anschaffung einer Körperfettwaage mit Bluetooth. Damit ist eine langfristige Auswertung der Gewichtsentwicklung per Smartphone-App möglich. Hierfür empfehlen wir das nachfolgende Produkt bei Amazon:

Zuletzt aktualisiert am 18.01.2020 um 10:05 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Beratung, Therapie und Coaching – die feinen Unterschiede

Wollen Sie sich bei der Umstellung Ihrer Ernährung unter die Arme greifen lassen, haben Sie verschiedene Methoden zur Auswahl.

Ernährungstherapie: Sie richtet sich an Personen, die aufgrund einer Erkrankung ihre Ernährung umstellen müssen und wird ärztlich verordnet. Zu diesen Erkrankungen gehören unter anderem: Diabetes, Krebs, Stoffwechselerkrankungen, Essstörungen, Erkrankungen des Verdauungstraktes, Neurodermitis und (krankhafte) Adipositas.

Ernährungsberatung: Sie richtet sich sowohl an Über- als auch Normalgewichtige, die sich gesünder ernähren oder abnehmen möchten. Gemeinsam mit dem Berater wird ein individueller Ernährungsplan aufgestellt.

Ernährungsberatung ist auch für Menschen mit Allergien, Unverträglichkeiten wie Zöliakie oder besonderen Bedürfnissen (Sportler, Schwangere…) interessant. Außerdem kann Sie den Einstieg in eine Ernährungsumstellung, zum Beispiel auf vegetarische oder vegane Kost, erleichtern.

Ernährungscoaching: Hier werden nicht nur Inhalte vermittelt, sondern der Klient wird bei der Ernährungsumstellung in seinem Alltag begleitet. Durch gemeinsames einkaufen oder kochen mit dem Coach lernt er, die erhaltenen Tipps auch in der Praxis anzuwenden. Das Coaching ist meist etwas langfristiger angelegt als eine Beratung und kann sich über mehrere Monate erstrecken.

Online zur Traumfigur

Wer keine Lust auf lange Beratungsgespräche hat, muss trotzdem nicht auf die Strandfigur verzichten. Das Internet wimmelt nur so von Online-Portalen, die Sie bei der Ernährungsumstellung und Gewichtsverlust unterstützen.

Dort finden Sie nicht nur passende Ernährungs- und Trainingspläne, sondern auch Rezeptsammlungen und Rückhalt durch die Community. Entweder zahlen Sie einen monatlichen Beitrag oder für den Zugriff auf ein mehrwöchiges Programm.

Achten Sie in diesem Bereich besonders gut auf die Seriosität des Anbieters!

Vermeiden Sie Programme, die

  • unrealistisch schnelle Erfolge versprechen
  • nur einseitige Ernährung mit wenigen Lebensmitteln “gestatten”
  • Ihnen bestimmte Nahrungsergänzungsmittel, Shakes etc. vorschreiben.

Auch für mobile Geräte gibt es eine große Auswahl an Apps, die einen gesunden Lebensstil erleichtern. Das Angebot reicht dabei von Apps, die Trainings- und Ernährungspläne aufstellen und überwachen können bis hin zu “kleinen Alltagshelfern”, die z.B. Schritte, Flüssigkeitsaufnahme oder die Menge an gegessenem Obst dokumentieren.


Viele von ihnen sind kostenfrei, für andere wird entweder beim Kauf oder monatlich eine Gebühr fällig. Eines dieser Online-Programme ist Freeletics. Was es kostet, erfahren Sie hier.

Haben Sie kein mobiles Gerät, können Sie natürlich auch auf die klassische Ratgeberliteratur zurückgreifen.

Kosten für Online-Ernährungsberatung und Ratgeberliteratur

AngebotPreis
Ratgeberliteraturab 15,- Euro
Apps0,- bis 5,- Euro
Beitritt zu mehrwöchigen Online-Programmen45,- bis 100,- Euro
monatliche Beiträge für Online-Programme/Apps5,- bis 15,- Euro
Alle Preise verstehen sich als grobe Richtwerte inklusive der Mehrwertsteuer und können selbstverständlich abweichen.

Was ist Ernährungsberatung für Kinder?

Ernährungsberatung kann für Ihr Kind sinnvoll sein, wenn es:

  • an Übergewicht leidet
  • von Diabetes Typ 1, Neurodermitis oder einer anderen Erkrankung betroffen ist
  • eine Allergie oder Unverträglichkeit entwickelt hat
  • gesunder Ernährung nichts abgewinnen kann

Übrigens: Ernährungsberatung für Kinder wird von den meisten Krankenkassen bezuschusst!

Die Essgewohnheiten, die wir als Kind und Jugendlicher entwickelt haben, begleiten uns oft das ganze Leben. Umso wichtiger ist es deshalb, gesunde Ernährung schon in jungen Jahren zu fördern.

Die Beratungsangebote richten sich oft an die gesamte Familie. Sie erhalten zum Beispiel Anregungen für gesunde Pausenbrote und Snacks oder für eine ausgewogene Kinderernährung im Allgemeinen.

Das betrifft auch die Ernährung in der Schwangerschaft oder die von Kleinkindern und Babys.

In Workshops lernen die Kinder, dass Obst und Gemüse eigentlich ziemlich lecker ist und warum man sich bei Süßigkeiten lieber zurückhalten sollte. Außerdem vermitteln sie Freude am Kochen und ausgewogener Ernährung.


Eltern bekommen Tipps, wie sie Mahlzeiten noch kinderfreundlicher gestalten und auch den hartnäckigsten Suppenkasper davon überzeugen können, sein Gemüse zu essen.

Teilweise können solche Ernährungsberatung und Workshops auch im Rahmen eines Projekttags mit Schulklassen durchgeführt werden.

Bei so vielen Unterstützungsangeboten steht der Umsetzung Ihrer guten Vorsätze eigentlich nichts mehr im Weg. Apropos gute Vorsätze: Haben sie sich nicht schon lange vorgenommen, mehr Sport zu machen? Dann auf ins Fitnessstudio! Erfahren Sie hier, was eine Mitgliedschaft kostet.

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Wenn ja, freuen wir uns über Ihre positive Bewertung! Damit helfen Sie uns dabei, kostenblick.de bekannter zu machen!
Klicken Sie jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“. Vielen Dank!

unbrauchbar (bitte Feedback per Mail senden)schlecht (bitte Feedback per Mail senden)mittelmäßiggutdanke, hat mir geholfen (33 Bewertung(en), im Durchschnitt: 4,33 von 5)

Loading...