Was kostet eine Gasheizung?

Als Gasheizung wird eine Möglichkeit der Wärmeversorgung bezeichnet, bei der Erdgas oder Flüssiggas als Brennstoff verwendet werden kann. Das Funktionsprinzip ähnelt dem der Ölheizung, unterscheidet sich von dieser aber im Detail.

Für die Anschaffung inkl. Installation einer Gasheizung in Ihrem Eigenheim sollten Sie Kosten zwischen 2.000,- und 5.500,- Euro für ein einfaches Modell und zwischen 3.500,- und 10.000,- Euro für eine Heizung mit Brennwerttechnik einkalkulieren.

Dazu können Zusatzkosten beispielsweise aufgrund baulicher Besonderheiten oder Extrawünschen kommen.

Kostenfaktoren verschiedener Arten der Gasheizung (Eigenheim)

Die Kosten für eine Gasheizung können stark variieren und sind abhängig von Größe und Art der Heizung, Leistung der Heizung, Hersteller und baulichen Voraussetzungen.

So benötigt die Immobilie für den Einbau einer Gasheizung natürlich einen Gasanschluss. Zudem können schon abgeschlossene Sanierungsmaßnahmen, wie Wärmedämmung oder Isolierverglasung, den Energieverlust minimieren.

Natürlich kommt es auch darauf an, welche Technik Sie wünschen, z.B. eine integrierte Trinkwassererwärmung oder einen externen Speicher.

Einfache Gasheizung

Wenn Sie eine Heiztechnik wählen, die in der Anschaffung kostengünstig daherkommt, sollten Sie jedoch auch bedenken, dass hier die laufenden Kosten höher als bei bspw. einer Brennwertheizung sind.

Eine minimale Ausstattung für ein Einfamilienhaus, d.h. die bloßen Kosten für Installation und Anschaffung, bekommen Sie ab 2.000,- Euro.

Hinzu kommen optionale Kosten für einen Warmwasserspeicher, einen Gasanschluss (falls dieser noch nicht vorhanden ist) und Zubehör. Ein Warmwasserspeicher lohnt sich, da das Aufheizen von Warmwasser mit Gas wesentlich günstiger ist als ein elektrisches Erwärmen.

Die Installationskosten sind insgesamt natürlich abhängig vom jeweiligen Fachbetrieb und dem entstandenen Arbeitsaufwand. Sie belaufen sich auf etwa 500,- bis 2.500,- Euro.

Kostenüberblick – einfache Gasheizung

Bezeichnungungefähre Kosten
Gesamt2.000,- bis 5.500,- Euro
Gasheizung
(Wärmetauscher, Brenner, Rohre etc.)
1.500,- bis 3.000,- Euro
Installation der Heizungsanlage
(inkl. Materialkosten)
500,- bis 2.500,- Euro
Alle Preise verstehen sich als grobe Richtwerte inklusive der Mehrwertsteuer und können selbstverständlich abweichen.

Gasheizung mit Brennwerttechnik

Insbesondere die effektivere Brennwerttechnik kann höhere Kosten bei der Anschaffung verursachen, im Nachhinein bei den Heizkosten aber auch maximale Einsparungen bringen.

So können Sie mit einer Brennwert-Gasheizung langfristig sparen und zudem die Umwelt schonen. Solche eine Heizanlage nutzt nicht nur die Verbrennung, sondern auch die normalerweise verlorene Abgaswärme zum Heizen. Damit können auf Dauer Gas und Energie gespart werden.

Der Einbau einer Brennwertheizung ist allerdings auch aufwendiger, da hier der Schornstein saniert werden muss, damit er resistenter gegenüber den Schadstoffen der entstehenden Abgase wird.

Die Installation der Heizungsanlage durch einen Fachmann kostet auch hier zwischen 500,- und 2.500,- Euro.


Addieren Sie für das Anschließen der Brennwerttechnik und für die Schornsteinsanierung noch einmal 1.200,- bis 2.500,- Euro zu den Anschaffungs- und Installationskosten der Brennwerttheme.

Hier gibt es verschiedene Optionen:

Eine normale wandhängende Brennwerttherme kostet zwischen 1.800,- und 3.500,- Euro. Für Anschaffung, Installation der Anlage und Brennwerttechnik ist eine Kostenspanne von 3.500,- bis 8.500,- Euro üblich.

Eine bodenstehende Brennwert-Gasheizung ist etwas teurer mit 3.000,- bis 5.000,- Euro. Zuzüglich aller Installationskosten kommen Sie dabei auf Kosten zwischen 4.700,- und 10.000,- Euro.

Kostenüberblick Gasheizung mit Brennwerttechnik

Bezeichnungungefähre Kosten
Gesamt3.500,- bis 10.000,- Euro
wandhängende Brennwerttherme1.800,- bis 3.500,- Euro
bodenstehende Brennwerttherme3.000,- bis 5.000,- Euro
Installation der Heizungsanlage
(inkl. Materialkosten)
500,- bis 2.500,- Euro
Installation der Brennwerttechnik und Schornsteinsanierung1.200,- bis 2.500,- Eur0
Alle Preise verstehen sich als grobe Richtwerte inklusive der Mehrwertsteuer und können selbstverständlich abweichen.

Spartipp: Sie können sparen, indem Sie für den Einbau einer Brennwerttherme oder den Tausch eines alten Heizkessels gegen einen Brennwertkessel einen Zuschuss bei der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) beantragen.
Zwischen 10 % und 15 % der Gesamtkosten können je nach Situation gefördert werden.
Unser Tipp: Nutzen Sie jetzt das nachfolgende Formular (*), um einen genaueren Überblick über die individuell anfallenden Kosten für Ihr Projekt (und in Ihrer Region) zu erhalten.

Dies ist für Sie selbstverständlich kostenfrei & unverbindlich! Wählen Sie dazu jetzt aus, was bei Ihnen zu erledigen ist!

Sonderfall: Hybride Anlagen

Wie viele andere Heizungsarten auch, lässt sich die Gasheizung mit anderen Systemen kombinieren. So ist es beispielsweise möglich, eine Solaranlage hinzuzuschalten.

Die Gesamtkosten einer Hybridheizung belaufen sich auf 10.000,- bis 14.000,- Euro, haben sich aber nach etwa 8 Jahren amortisiert. Dieser Wert hängt aber natürlich auch von Ihrem Heizverhalten bzw. der Entwicklung der Gaspreise ab.

Mögliche Zusatzkosten bei einer Gasheizung

Haben Sie noch keinen Gasanschluss, so können zusätzliche Kosten für eben diesen anfallen.

Zudem sollten Sie, wenn Sie einen Warmwasserspeicher installieren wollen, zusätzliche Kosten zwischen 700,- und 1.800,- Euro einplanen.

Benötigen Sie zusätzliche Rohre oder andere besondere Bauteile aufgrund von baulichen Besonderheiten oder Ihren persönlichen Wünschen, so kommen noch einmal einige hundert Euro hinzu.


Um den Energieverbrauch zu optimieren, empfehlen viele Heizungsfirmen einen hydraulischen Abgleich nach einiger Zeit – je nachdem, wie alt die Heizungsanlage bereits ist. Dies kostet zwischen 500,- und 1.700,- Euro.

Es können damit insgesamt noch einmal bis zu 7.250,- Euro Zusatzkosten entstehen.

Zusatzkosten bei einer Gasheizung – Kostenübersicht

Bezeichnungungefähre Kosten
Gasanschluss1.500,- bis 3.000,- Euro
Warmwasserspeicher700,- bis 1.800,- Euro
zusätzliche Bauteile (z.B. Rohre)100,- bis 750,- Euro
Hydraulischer Abgleich500,- bis 1.700,- Euro
Alle Preise verstehen sich als grobe Richtwerte inklusive der Mehrwertsteuer und können selbstverständlich abweichen.

Laufende Kosten bei einer Gasheizung

Bei einem jährlichen Energiebedarf von durchschnittlich 35.000 kWh eines Einfamilienhauses müssen Sie mit etwa 2.000,- bis 3.000,- Euro Heizkosten pro Jahr rechnen.

Bei dieser Berechnung gehen wir von einem aktuellen Gaspreis zwischen 5,7 und 8,6 ct pro kWh aus.

Dazu kommen Wartungs- und Instandhaltungskosten, sowie Stromkosten für den Betrieb und Kosten für den Schornsteinfeger. Dies sind jährlich je nach Region um die 200,- Euro.


Um die laufenden Kosten zu senken, empfehlen wir die Kombination einer Gasheizung mit einer Solarthermieanlage. Die Solarthermie wandelt die tägliche Wärme der Sonne zu Heizenergie um, sodass bei einem Einfamilienhaus ca. 20 % der Kosten eingespart werden können.

Für diese Anlage ist es auch möglich, höhere Fördergelder zu beantragen. Das funktioniert allerdings nur, wenn auch ein Brennwertkessel angeschafft wurde.

Kostenbeispiel für die Neuinstallation einer Gasheizung in einem Einfamilienhaus

Karsten und Renate möchten für ihr Einfamilienhaus eine neue Gasheizung installieren lassen.

Sie entscheiden sich für ein bodenstehendes Modell mit Brennwerttechnik, das sie 4.100,- Euro kostet.

Der Heizungsinstallateur verlangt für den Anschluss der Anlage insgesamt 2.200,- Euro.

Für die Sanierung des Schornsteins und die Integration der Brennwerttechnik in die Anlage wird ihnen ein Aufschlag von 1.500,- Euro berechnet.

Das Ehepaar wünscht zudem einen Warmwasserspeicher, der sie zusätzlich 1.000,- Euro kostet.

An das örtliche Gasnetz sind sie auch noch nicht angeschlossen, weshalb sie dafür noch einmal 2.000,- Euro ausgeben.

Es entstehen Gesamtkosten von 10.800,- Euro für die neue Gasheizungsanlage.

Kosten einer Gas-Etagenheizung (Mehrfamilienhaus)

Wohnen Sie nicht in einem Ein- sondern in einem Mehrfamilienhaus, so kommt Ihnen die Gas-Etagenheizung sicherlich bekannt vor. Diese Gasheizung ist in der Anschaffung preisintensiver als die zentrale Gasheizung.

Hier werden zwischen 3.700,- und 5.200,- Euro fällig, die aber in den Regel nicht vom Mieter, sondern vom Vermieter bezahlt werden.

Bei den Etagenheizungen wird nicht der gesamte Heizkostenwert zu gleichen Teilen auf alle Mieter aufgeteilt, sondern jede Mietpartei bekommt ihre eigene Heizkostenabrechnung, die sich nach ihrem individuellen Verbrauch richtet.

Damit sind die Bewohner selbst für ihre jeweilige Heizungsanlage verantwortlich und haben auch die Wartungskosten in Höhe von etwa 90,- bis 170,- Euro selbst zu tragen.

Da die zu beheizende Wohnfläche viel kleiner ist, fallen natürlich auch geringere Heizkosten an. Es sind in etwa zwischen 500,- und 900,- Euro im Jahr.

Unser Tipp: Nutzen Sie jetzt das nachfolgende Formular (*), um einen genaueren Überblick über die individuell anfallenden Kosten für Ihr Projekt (und in Ihrer Region) zu erhalten.

Dies ist für Sie selbstverständlich kostenfrei & unverbindlich! Wählen Sie dazu jetzt aus, was bei Ihnen zu erledigen ist!

Funktionsweise von Gasheizungen

Die Gasheizung besteht im Prinzip aus einem Brenner, einem Wärmetauscher, einem Rohrsystem und einer Pumpe für das Wasser. Das Flüssiggas oder Erdgas gelangt über Leitungen zum Brenner und wird dort entzündet.

Die dabei entstehende Wärme wird mittels des Wärmetauschers an das Wasser abgegeben, das in den Rohrleitungen zirkuliert und im Endeffekt in die Heizkörper gelangt oder für die Warmwasserversorgung genutzt werden kann.

Neben der zentralen Versorgung eines ganzen Hauses existieren auch die eben genannten Gasetagenheizungen. Diese sind besonders effektiv, da der Wärmeverlust durch Abwärme aufgrund kurzer Rohrleitungen gesenkt wird.

In puncto Sicherheit sind Gasheizungen ebenso zuverlässig wie andere Heizungsformen.

Die jährliche Wartung durch den Schornsteinfeger ist vorgeschrieben.

Vorteile von Gasheizungen

Die Gasheizung ist eine sehr kompakte und relativ umweltschonende Möglichkeit, die eigenen Räume zu beheizen. Sowohl Erdgas als auch Flüssiggas produzieren bei ihrer Verbrennung weniger Schadstoffe als beispielsweise Kohle oder Öl.

Außerdem muss das Gas nicht in den Räumen gelagert werden – die Lieferung erfolgt über gewöhnliche Gasleitungen. Das sorgt für weniger Einschränkungen hinsichtlich des Platzangebots und erhöht die Sicherheit.


Übrigens ist bei einer kleinen Gasheizung kein Schornstein notwendig – kleine Leitungen, die die Abgase abführen, genügen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass etwaige Spekulationen über die Härte des Winters mit einer Gasheizung hinfällig sind. Während Besitzer von Öl– oder Pelletheizungen ihre Lagerbestände auffüllen müssen, muss bei der Gasheizung lediglich die Gasrechnung bezahlt werden.

Nachteile von Gasheizungen

Der größte Nachteil einer Gasheizung ist der Brennstoff selber. Um diese Heizungsform nutzen zu können, ist ein Gasanschluss im Haus oder in der Wohnung notwendig. Somit ist der Verbraucher immer von einer Quelle abhängig, auf deren Zuverlässigkeit er keinen Einfluss hat.

Außerdem verzeichnet sich langfristig ein Anstieg der Gaspreise, da diese eng mit dem Preis für Erdöl verbunden sind. Das bedeutet, dass langfristige Vorhersagen über die entstehenden Kosten nicht möglich sind. Das ist vor allem abhängig vom Ausland, da Deutschland nur geringe Mengen Gas fördert.

Tipp: Sie brauchen keine neue Heizungsanlage, sondern es soll lediglich der Heizkörper ausgetauscht werden? Weitere Informationen und eine Kostenübersicht erhalten Sie in unserem Artikel zu den Kosten für einen Heizkörperwechsel!

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Wenn ja, freuen wir uns über Ihre positive Bewertung! Damit helfen Sie uns dabei, kostenblick.de bekannter zu machen!
Klicken Sie jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“. Vielen Dank!

unbrauchbar (bitte Feedback per Mail senden)schlecht (bitte Feedback per Mail senden)mittelmäßiggutdanke, hat mir geholfen (20 Bewertung(en), im Durchschnitt: 3,95 von 5)
Loading...