ÜBER KOSTENBLICK.DE
Mein Name ist Paul Winkler und ich betreibe diesen Online-Ratgeber seit dem Jahr 2017. Auf kostenblick.de erklĂ€ren wir zusammen mit geprĂŒften Experten aus verschiedensten Lebensbereichen, welche Kosten normal sind. Alle Neugierigen erfahren hier mehr ĂŒber das Projekt und die Geschichte dahinter!

Was kostet eine Sauna?

Das Wichtigste im Überblick
  • Die Kosten einer Sauna können je nach Bauweise, Modell und Ausstattung extrem variieren. Der Bau einfacher, kleiner Saunen ist bereits fĂŒr unter 5.000,- Euro umsetzbar.
  • Es empfiehlt sich, fĂŒr kleineres Zubehör wie Thermometer, Aufgusseimer etc. mindestens 200,- Euro Ausgaben einzuplanen.
  • Die laufenden Kosten pro Saunagang liegen zwischen 1,- und 10,- Euro pro Stunde.
  • Die bekanntesten Sauna-Arten sind die Finnische Sauna (klassische Sauna), die Niedrigtemperatur-Sauna, das Tropenbad, die Dampf-Sauna, das Tepidarium und die Infrarot-Sauna.

Der Traum von der eigenen Sauna lÀsst sich bereits mit 1.500,- bis 5.000,- Euro verwirklichen (inkl. Saunaofen, zzgl. Montagekosten). Luxus-Saunen kosten dagegen mindestens 20.000,- Euro. Meistens ist bei kleineren Saunaprojekten die Eigenmontage möglich, allerdings haben Sie normalerweise auch die Option, Profis mit dem Auf- und Einbau der Sauna zu beauftragen.

Die genauen Ausgaben sind natĂŒrlich variabel und richten sich danach, welche Sauna Sie möchten und wie groß sie sein soll. Daher lĂ€sst sich pauschal keine Kostenobergrenze angeben. Auf Maß gefertigte beziehungsweise individuell designte Saunen sind logischerweise teurer als Standardbausets. Auch die Ausstattung beeinflusst den Preis.

Kostenfaktoren einer Sauna

Die im Folgenden aufgelisteten Aspekte wirken sich auf die Gesamtkosten Ihres Saunaprojekts aus.

Was fĂŒr eine Sauna möchten Sie?

  • eine Innensauna
  • eine Gartensauna/ Saunahaus
  • eine Fasssauna

Wie groß soll die Sauna sein?

  • genaue Außenmaße und GrĂ¶ĂŸe der InnenflĂ€che

Wie individuell soll die Sauna gefertigt werden?

  • GenĂŒgt ein Standardmodell?
  • WĂŒnschen Sie eine Maßanfertigung?

Welche Bauart bevorzugen Sie?

  • klassische Elementbauweise (Sandwichbauweise meist mit Spanplatten)
  • edle Massivholzbauweise (Wie dick sollen die HolzwĂ€nde sein?)

Welches Material wird genutzt?

  • fĂŒr die Außenkonstruktion
  • fĂŒr den Innenraum (BĂ€nke/ Liegen)
  • fĂŒr die TĂŒren (aus Glas oder Holz)
  • Sind Fenster vorhanden oder sollen Fenster eingebaut werden?

Wer baut die Sauna auf?

  • Montage erfolgt durch Handwerker
  • Selbstmontage
  • Höhe der Lieferkosten

Welche Ausstattung ist gewĂŒnscht?

  • Anzahl der SaunabĂ€nke (ggf. verstellbar)
  • Anzahl der KopfstĂŒtzen
  • Art und Leistung des Saunaofens
  • Art des SteuergerĂ€tes
  • Anzahl der Fenster
  • Beleuchtungsart (LED, Halogen, Designerlampen
)
  • weiteres Wunschzubehör

Gegebenenfalls mĂŒssen die RĂ€ume, in denen die Sauna installiert wird erst noch geschaffen oder entsprechend hergerichtet werden. Das verursacht Zusatzkosten. Unter UmstĂ€nden lohnt es sich, diese Arbeiten gleichzeitig mit einer Kellersanierung durchzufĂŒhren. Typische Arbeiten wĂ€ren zum Beispiel:

  • Fundament gießen fĂŒr separates Saunahaus
  • Schaffen eines zusĂ€tzlichen SanitĂ€rbereichs (Dusche, WC
)

Welches Material fĂŒr den Saunabau gewĂ€hlt wird, sollte nicht nur aufgrund der Optik entschieden werden. GrundsĂ€tzlich nutzt man beim Saunabau meistens Holz, außer bei Dampfsaunen. Hier eignen sich Stein beziehungsweise Fliesen besser. Die Außenkonstruktion von Fasssaunen besteht meistens aus Fichtenholz.

Saunaholz muss von dichter Struktur sein, wenig Astlöcher und HarzeinschlĂŒsse haben und darf nicht leicht splittern. Das gĂ€ngigste und gleichzeitig preisgĂŒnstigste Saunaholz ist nordische Fichte. Aber auch andere Hölzer wie zum Beispiel Tanne, Birke und Abachi eignen sich.

Die Holzdicke und -qualitÀt wirken sich darauf aus, wie effizient die Sauna WÀrme aufnehmen und halten kann.

Ein wichtiges Saunaelement und gleichzeitig ein entscheidender Kostenfaktor ist der Saunaofen. Meist wird ein Elektroofen mit 3 bis 36 Kilowatt Leistung verbaut. Hier benötigen Sie außerdem ein SteuergerĂ€t und WĂ€rme abgebende Saunasteine.

GrundsÀtzlich können aber auch andere Heizsysteme verwendet werden, zum Beispiel Heizung mit Holz, Dampf oder Infrarot.

Die Preisspanne fĂŒr Saunaöfen fĂŒr die private Nutzung liegt zwischen rund 300,- und 4.500,- Euro.

Es empfiehlt sich, in der NÀhe der Sauna einen SanitÀr- und einen Ruhebereich einzurichten.

Hinweis: Die folgenden Tabellen liefern Ihnen reprĂ€sentative Kostenbeispiele fĂŒr verschiedene Saunatypen und -ausstattungen.

Beispiele fĂŒr Kosten verschiedener Saunatypen

Innensauna Massivholz
Basismodell
Innensauna Massivholz
Mittelklasse
Innensauna Massivholz
Oberklasse

  • 40 mm Massivholz

  • SicherheitsglastĂŒr

  • 2 BĂ€nke

  • 5,5 kW Ofen

  • inklusive SteuergerĂ€t

  • Ofenschutzgitter

  • 1,4 m x 1,4 m Außenmaß




  • 40 mm Massivholz

  • SicherheitsglastĂŒr

  • 4 BĂ€nke

  • 2 Fenster

  • Regalsysem

  • LED Beleuchtung

  • 9 kW Bio-Ofen

  • inklusive SteuergerĂ€t

  • Ofenschutzgitter

  • 2,5 m x 2,5 m Außenmaß


  • 40 mm Massivholz

  • SicherheitsglastĂŒr

  • 4 BĂ€nke

  • verstellbare Kopfteile

  • Bodenrost

  • 2 Fenster

  • Regalsysem

  • dimmbare LED Beleuchtung

  • 9 kW Bio-Ofen

  • inklusive SteuergerĂ€t

  • Ofenschutzgitter

  • diverses Zubehör

  • 2,5 m x 2,5 m Außenmaß

1.200,- Euro5.000,- Euro8.000,- Euro
Innensauna
Elementbauweise
Basismodell
Innensauna
Elementbauweise
Mittelklasse
Innensauna
Elementbauweise
Oberklasse

  • 68 mm Wandelemente
    mit Dampfsperre

  • SicherheitsglastĂŒr

  • zwei BĂ€nke

  • LED Beleuchtung

  • 9 kW Ofen
    inkl. SteuergerÀt

  • Ofenschutzgitter

  • diverses Zubehör

  • 2,0 m x 2,0 m Außenmaß


  • 68 mm Wandelemente
    mit Dampfsperre

  • SicherheitsglastĂŒr

  • 4 BĂ€nke

  • Halogenbeleuchtung

  • 9 kW Bio-Ofen
    inkl. SteuergerÀt

  • Ofenschutzgitter

  • diverses Zubehör

  • 2,5 m x 2,5 m Außenmaß


  • 68 mm Wandelemente
    mit Dampfsperre

  • SicherheitsglastĂŒr

  • 4 BĂ€nke

  • 2 Fenster

  • LED Beleuchtung

  • 9 kW Bio-Ofen
    inkl. SteuergerÀt

  • Ofenschutzgitter

  • AußenwĂ€nde mit Hochglanz Elementen

  • hochwertiges Holz innen

  • diverses Zubehör

  • 3.5 m x 3,0 m Außenmaß

1.500,- Euro2.500,- Euro9.500,- Euro
Gartensauna
Basismodell
Gartensauna
Mittelklasse
Gartensauna
Oberklasse

  • 40 mm Massivholz

  • 9 kW Ofen

  • inkl. SteuergerĂ€t

  • Ofenschutzgitter

  • 1 Bank

  • 2,0 m x 1,5 m Außenmaß


  • Wandelemente
    inkl. DĂ€mmung

  • SicherheitsglastĂŒr

  • 2 Fenster

  • 2 BĂ€nke

  • 7,5 kW Ofen

  • Ofenschutzgitter

  • Halogenbeleuchtung

  • 2,5 m x 2,0 m Außenmaß


  • Saunahaus mit separatem Saunaraum

  • 45 mm Massivholz

  • Massivholzboden

  • SicherheitsglastĂŒr

  • 4 BĂ€nke mit verstellbaren KopfstĂŒtzen

  • 9 kW Bio-Ofen inkl. SteuergerĂ€t

  • Ofenschutzgitter

  • LED Beleuchtung

  • 3 Fenster

  • 3,0 m x 3,5 m Außenmaß

1.500,- Euro6.500,- Euro12.000,- Euro
Fasssauna
Basismodell
Fasssauna
Oberklasse

  • 40 mm WandstĂ€rke

  • ĂŒberdachter Eingang

  • SicherheitsglastĂŒr

  • 2 BĂ€nke

  • LĂŒftungsgitter

  • Holzofen inkl. Schornstein

  • 2,4 m x 2,0 m Außenmaß


  • 40 mm WandstĂ€rke

  • ĂŒberdachter Eingang

  • 4 Fenster

  • HolztĂŒr

  • Massivholzboden

  • 2 BĂ€nke

  • Holzofen inkl. Schornstein

  • diverses Zubehör

2.000,- Euro7.000,- Euro
Alle Preise verstehen sich als grobe Richtwerte inklusive der Mehrwertsteuer und können selbstverstÀndlich abweichen.

Übersicht ĂŒber Kosten von Saunazubehör

Die folgende Tabelle liefert Ihnen einen Überblick ĂŒber die Kosten von verschiedenem Saunazubehör. Manches, wie zum Beispiel ein AufgusskĂŒbel oder ein Thermometer ist notwendig, anderes, wie zum Beispiel Lautsprecher, ist ein zusĂ€tzlicher Luxus.

BezeichnungungefÀhre Kosten
AufgusskĂŒbel und Kelle15,- bis 50,- Euro
Aufgusskonzentrat5,- bis 20,- Euro
Thermometer15,- bis 60,- Euro
Saunauhr10,- bis 30,- Euro
KopfstĂŒtze20,- bis 80,- Euro
Blendschirm25,- bis 40,- Euro
Lautsprecher30,- bis 70,- Euro
Notfallschalter160,- bis 200,- Euro
Alle Preise verstehen sich als grobe Richtwerte inklusive der Mehrwertsteuer und können selbstverstÀndlich abweichen.

Eine Auswahl von weiterem, passendem Zubehör fĂŒr das perfekte Sauna-Erlebnis zu Hause haben wir Ihnen hier zusammengestellt:

2er Pack SaunatĂŒcher Julie Julsen in vielen Farben reine Baumwolle QualitĂ€t 500 gsm Strandtuch Anthrazit 80 x 200 cmPremium-Zubehör-Set 5-teilig fĂŒr SaunaKneipp Sauna Aufguss Eukalyptus & Birke, 100 ml
Bezeichnung2er Pack SaunatĂŒcher Julie Julsen in vielen Farben reine Baumwolle QualitĂ€t 500 gsm Strandtuch Anthrazit 80 x 200 cm*Premium-Zubehör-Set 5-teilig fĂŒr Sauna*Kneipp Sauna Aufguss Eukalyptus & Birke, 100 ml*
Preis Preis nicht verfĂŒgbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 69,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
EUR 5,99 € 5,74
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
zum AnbieterJetzt kaufen*Jetzt kaufen*Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 14.04.2020 um 13:01 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geÀndert haben können. Alle Angaben ohne GewÀhr.

Welche laufenden Kosten entstehen pro Saunagang?

Letztendlich richten sich die laufenden Kosten Ihrer Heimsauna danach, wie oft Sie sie nutzen.

Eine entscheidende Rolle spielen dabei die verbrauchten Kilowatt pro Stunde. AbhĂ€ngig vom verwendeten Saunaofen, der SaunagrĂ¶ĂŸe, der DĂ€mmqualitĂ€t und dem Stromanbieter entstehen pro Stunde Heizkosten in Höhe von 1,- bis 10,- Euro.

Bild von Saunaaufguss

Am energieintensivsten ist das Aufheizen der Sauna. Deshalb lohnt es sich, die Sauna gemeinsam zu nutzen beziehungsweise mit einer Gruppe mehrere aufeinanderfolgende DurchgÀnge einzuplanen.

Weitere laufende Kosten entstehen durch:

  • Wasserverbrauch
  • Heizen in anliegenden RĂ€umen (z.B. Ruheraum)
  • Strom fĂŒr Beleuchtung
  • regelmĂ€ĂŸige Wartung des Ofens
  • Anstrich- und Ausbesserungsarbeiten
  • Saunareinigung

Saunareinigung und -pflege

Damit Sie lange Freude an Ihrer Sauna haben, ist regelmĂ€ĂŸige Reinigung und Holzpflege unerlĂ€sslich. Schweiß und direkter Hautkontakt können das Holz mit der Zeit angreifen, weshalb sich immer empfiehlt, beim Saunieren ein Handtuch unterzulegen.

Putzen Sie Holzelemente und das Äußere des Ofens mit einem feuchten Lappen und einem milden, chlorfreien Reinigungsmittel. Der Kauf spezieller Sauna-Putzmittel lohnt sich durchaus, da normale Haushaltsreiniger in der Regel nicht fĂŒr so hohe Temperaturen ausgelegt sind. Im schlimmsten Fall könnte es zu Reaktionen am Holz oder zum Austreten ungesunder DĂ€mpfe beim Saunagang kommen.

Stark beanspruchte Holzteile profitieren von regelmĂ€ĂŸiger Ölung. Folgen Sie dabei den Pflegehinweisen des Herstellers.

Tipp: Zur Vermeidung von Schimmel sollten Sie Ihren Saunaraum regelmĂ€ĂŸig durchlĂŒften.

Sauna zum mieten

Wer sich noch nicht sicher ist, ob es sich wirklich lohnen wĂŒrde, dauerhaft eine Sauna einzubauen oder sich einfach nur ein Wellness-Wochenende zu Hause gönnen will, fĂŒr den ist eine Mietsauna genau das Richtige.


Verschiedene Anbieter vermieten hierfĂŒr kleine Fasssaunen, die auf einem kleinen AnhĂ€nger geladen werden. So sind sie leicht transportierbar und können quasi ĂŒberall abgestellt werden. FĂŒr die Dauer der Vermietung verbleibt die Sauna auf dem AnhĂ€nger.


Die Mietsaunen sind in der Regel fĂŒr bis zu 6 Personen ausgelegt, selten fĂŒr bis zu 10 Personen. NatĂŒrlich gibt es auch kleinere Modelle. Damit eigenen sie sich weniger fĂŒr Großevents und eher fĂŒr kleine Feiern oder als Überraschung zum Hochzeitstag.

Je nach Anbieter sind Mietdauern von wenigen Stunden, einem Tag, einem Wochenende oder sogar fĂŒr eine ganze Woche möglich. Zum reinen Mietpreis kommen gegebenenfalls noch Kosten fĂŒr Feuerholz, Aufguss, Endreinigung, Kaution und Anfahrt.

Überblick ĂŒber Mietkosten von Saunen

MietdauerKosten der Saunamietung
4 Stunden50,- bis 65,- Euro
ein Tag70,- bis 140,- Euro
ein Wochenende150,- bis 330,- Euro
eine Woche350,- bis 380,- Euro
Alle Preise verstehen sich als grobe Richtwerte inklusive der Mehrwertsteuer und können selbstverstÀndlich abweichen.

Verschiedene Sauna-Arten erklÀrt

Bei Sauna denken die meisten automatisch an die Finnische Sauna oder ein arabisches Hamam. In Wirklichkeit gibt es noch viele weitere Sauna-Typen. Hier ein Überblick.

Finnische Sauna (klassische Sauna)

Temperatur: 70 bis 100° C

Luftfeuchtigkeit: 5 bis 10 Prozent, nur kurz durch AufgĂŒsse erhöht

Geeignet fĂŒr: geĂŒbte SaunagĂ€nger

Die Finnische Sauna ist die wohl bekannteste Sauna-Art. Sauniert wird in trockener Hitze, die Luft wird nur mit AufgĂŒssen befeuchtet.

Niedrigtemperatur-Sauna (Warmluftbad / Biosauna)

Temperatur: 45° bis 60° C

Luftfeuchtigkeit: 10 bis 20 Prozent

Geeignet fĂŒr: Ältere, Menschen mit Gesundheits- und Kreislaufproblemen, Einsteiger

Familien-Sauna (Tropenbad)

Temperatur: 45° bis 75° C

Luftfeuchtigkeit: 10 bis 30 Prozent

Geeignet fĂŒr: Kinder, Sauna-Einsteiger, die es langsam angehen lassen möchten

Dampf-Sauna (Aromabad)

Temperatur: 40° bis 60° C

Luftfeuchtigkeit: 40 bis 60 Prozent, (teilweise sogar fast 100 Prozent)

Geeignet fĂŒr: Saunaliebhaber, die feuchte Hitze vertragen

Auch bei dieser Saunaform sollte ein Saunagang aufgrund der feuchten Hitze nicht ĂŒber die ĂŒblichen 15 Minuten hinaus ausgedehnt werden.

Aufgrund der hohen Luftfeuchte können sich DĂŒfte gut entfalten und halten sich lange. Deshalb bezeichnet man die Dampfsauna auch als Aromabad. Üblicherweise gibt man hier in ein mit Wasser gefĂŒlltes GefĂ€ĂŸ KrĂ€uter oder Ă€therische Öle und erwĂ€rmt das Gemisch ĂŒber dem Saunaofen.

Die Dampf-Sauna ist in vielen Kulturen verbreitet, am bekanntesten ist wohl das tĂŒrkische beziehungsweise arabische Hamam. Auch das russische Banja, bei dem man sich mit Birkenzweigen auf die Haut schlĂ€gt und den AufgĂŒssen teilweise Bier oder Wodka beimischt, hat unverwechselbaren Charakter.

Tepidarium

Temperatur: 37° bis 39° C

Luftfeuchtigkeit: rund 20 Prozent

Geeignet fĂŒr: Menschen, die sonst auf SaunagĂ€nge verzichten mĂŒssen, zum Beispiel aufgrund eines schwachen Kreislaufs

Das Tepidarium ist weniger eine klassische Sauna, sondern eher ein “WĂ€rmeraum”. Der Besuch im Tepidarium fördert die Durchblutung und kann helfen, Krankheiten wie ErkĂ€ltungen oder sogar Rheuma vorzubeugen. Aufgrund der niedrigen Temperatur kann man sich hier durchaus lĂ€nger als 15 Minuten aufhalten.

Infrarot-Sauna

Temperatur: 30 bis 40° C

Luftfeuchtigkeit: 10 bis 15 Prozent

Geeignet fĂŒr: Menschen mit Gesundheits- oder Kreislaufproblemen

Infrarotstrahler mĂŒssen im Gegensatz zu normalen Saunaöfen nicht “vorheizen”. Ein Saunagang ist in der Infrarotsauna somit jederzeit sofort und ohne große Vorbereitung möglich.

Zuhause können Sie sowohl eine eigenstÀndige Infrarot-Kabine installieren als auch eine Installation in eine klassische Sauna vornehmen.

Übrigens: Allein mit der Art und HĂ€ufigkeit von AufgĂŒssen können Sie Ihr Saunaerlebnis abwechslungsreich gestalten. Bestimmt kennen Sie AromaaufgĂŒsse – aber haben Sie schon einen Salz- oder Eis-Ausguss ausprobiert?

Sie haben dringend Wellness nötig? Was eine Massage kostet, erfahren Sie hier.

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Wenn ja, freuen wir uns ĂŒber Ihre positive Bewertung! Damit helfen Sie uns dabei, kostenblick.de bekannter zu machen!
Klicken Sie jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“. Vielen Dank!

[ratings]